Positiver Jahresabschluss der Milchleistungsprüfung


 

Im heurigen Jahr ist die Milchleistung der Milchviehbetriebe um ca. 60 kg gestiegen, im

Bundesländervergleich ist dies gemeinsam mit dem Burgenland der höchste Anstieg.

Der Milchfettgehalt ist leicht gesunken, der Milcheiweißgehalt ist konstant

geblieben.

Die Milchkuhbetriebe der Milchleistungsprüfung haben sich um 99 auf 4.214 reduziert, jedoch hat sich

die Anzahl der Kontrolltiere um rund 3.000 stark erhöht. Ein durchschnittlicher Mitgliedsbetrieb hält bereits über 30 Kühe. Die durchschnittliche Lebensleistung hat sich um ca. 380kg auf 22.038kg gesteigert, das Durchschnittsalter auf 5,2 Jahre erhöht und das Erstkalbealter ist mit 28,2

Monaten konstant geblieben. Aufgrund des optimierten Herdenmanagements ist eine Verbesserung im Zusammenspiel von Fett, Eiweiß und Harnstoff zu erkennen. Die Zellzahl ist im heurigen Kontrolljahr leicht angestiegen, jedoch zeigt sich ein leichter Rückgang bei der Serviceperiode, Zwischenkalbezeit und Abkalbequote. Weitere Details sind in der Tabelle unten ersichtlich.

 

 

Leistungsdaten als Grundlage für das Herdenmanagement

 

Als das wichtigste Werkzeug für jeden Betrieb gilt der Tagesbericht, der unter anderem die

Milchleistung und Inhaltsstoffe jedes Einzeltieres anführt. Zum Abschluss des Kontrolljahres wird auch der Jahresbericht an alle Betriebe ausgegeben, der einen guten Überblick über die ganze Herde vermittelt. Die Berichte, Fachgespräche und Verbandsinformationen sind auch online im RDV Portal unter dem Modul „Nachrichten“ verfügbar.

Als zusätzliches kostenloses Service stehen sämtliche Leistungsdaten, Aktionslisten und

verschiedenste Auswertungen im LKV- Herdenmanager zur Verfügung. Außerdem kann

man mithilfe der RDV- Mobil App am Smartphone und Tablet die Daten auch jederzeit direkt im Stall abrufen.

Die Freischaltung für die App erfolgt telefonisch unter 050/ 6902-1509 oder online unter www.lfl.at.

 

 

NEU !!!

Ab Mitte Jänner 2018 ist die AMA- Tiermeldung (Geburt, Abgang, Zugang) und Ohrmarkenbestellung direkt über die RDV- Mobil App möglich.

 

 

 

LFI Seminare von Jänner bis März 2018

 

In Zusammenarbeit mit dem LFI der Landwirtschafskammer OÖ bietet der LfL für jeden

Mitgliedsbetrieb regionale Veranstaltungen zu folgenden Themen an:

  • Interpretation der Leistungsdaten am Milchviehbetrieb
  • Modernes Herdenmanagement via LKV- Herdenmanager und LKV- Mobil App

Im Rahmen dieser Weiterbildungsveranstaltung wird eine Stunde als TGD- Weiterbildung

angerechnet.

Die jeweiligen Termine in Ihrer Region finden Sie auf unserer Homepage www.lfl.at

Anmelden können Sie sich bis zehn Tage vor Kursbeginn unter 050/ 6902- 1500,

per Email info@lfi-ooe.at oder auf der Homepage des LFI www.ooe.lfi.at

 

Info:

Mitgliedsbetriebe bekommen nach Bezahlung des geförderten Kursbeitrages €7,00

bzw. €17,00 vom LfL zurückerstattet. Die tatsächlichen Kosten für den

jeweiligen Kurs betragen 15€.

 

Der LFL Jahresbericht mit aktuellen Entwicklungen des Verbandes wird ab Weihnachten

über die Kontrollassistenten an die Mitglieder ausgeteilt.