Durch Milchleistungsprüfung die Kühe besser im Griff


 

Die regelmäßige Milchleistungsprüfung alle 5-6 Wochen liefert einen laufenden Leistungs- und Gesundheits-Check für die Milchkühe. Dadurch bekommt man laufend aktuelle und wichtige Daten für eine erfolgreiche Betriebsführung und hat somit seine Milchviehherde besser im Griff.

 

Dienstleistungspaket

 

Der LfL bietet Im Rahmen der neun jährlichen Betriebsbesuche als laufende Prozessbegleitung in der Milchproduktion

  • die Erfassung der Milchmenge jeder Einzelkuh
  • die Probenahme zur Analyse der Inhaltsstoffe, Fett, Eiweiß, Harnstoff und Zellzahl jeder Einzelkuh (Ketoseindex neu ab Herbst 2017)
  • die Melkbarkeitsprüfung bei Erstlingskühen
  • die Erfassung von Gesundheitsparametern wie Besamung, Abgangsursachen, geburtsnahe Beobachtungen, tierärztliche Diagnosen, ….
  • ein modernes Datenmanagement in Form von schriftlichen Berichten, dem RDV-Onlineportal und der mobilen Handy App
  • definierte Fachgespräche zu aktuellen Themen
  • zusätzliche und kostengünstige Dienstleistungen zur Nutzung von Synergien

 

Welche Vorteile hat eine Mitgliedschaft?

 

Rund 85 % der Kosten eines Milchviehbetriebes betreffen laut Betriebszweigauswertungen der Arbeitskreise die Bereiche Fütterung und Bestandsergänzung. In diesen Bereichen ist mit den Daten der Milchleistungsprüfung ein gezielter Einfluss möglich. Folgende Punkte können maßgeblich wirtschaftlich beeinflusst werden:

  • Selektion – gezieltere Auswahl der „richtigen“ Besamungsstiere, Ausmerzung der leistungsschwächsten Muttertiere
  • Kontrolle und Anpassung der Futterration inklusive leistungsgerechter Kraftfutterzuteilung anhand der Milchinhaltsstoffe Fett, Eiweiß und Harnstoff
  • Steigerung der Inhaltsstoffe Fett und Eiweiß bzw. Reduktion der Zellzahl in der Molkereimilch durch gezielte Einzeltierselektion
  • Früherkennung von Erkrankungen(Euterentzündungen und Klauenerkrankungen kosten v.a. Geld durch fehlende Ausschöpfung des Milchpotentials, Aufdecken von Stoffwechselproblemen wie Ketose, Milchfieber und Azidose anhand der Milchinhaltsstoffe)
  • Leistungsdaten sind Basis für Betriebsberatungen und Wirtschaftlichkeitsrechnungen
  • Höhere Wertschöpfung durch Vermarktung von Zuchtvieh (gerade jetzt ein großer Faktor)

 

 

Qualitätsprogramm QS-Kuh

 

99 % der Mitgliedsbetriebe in Oberösterreich nehmen am Qualitätsprogramm QS-Kuh teil. Durch diese Maßnahme können rund zwei Drittel der Kontrollkosten als Kontrollkostenzuschuss ersetzt werden. Die nächste Auszahlung aus dem Förderjahr 2016 in der Höhe von 24 € pro Kuh und Jahr wird im Sommer 2017 erfolgen.

 

 

Gibt es noch einen weiteren Zusatznutzen?

 

Im Rahmen der Leistungsprüfung werden auch zahlreiche kostengünstige Zusatzleistungen angeboten.

  • Abstammungskontrolle mit Gewebeohrmarke
  • Kostenlose Überprüfung der Milchmengenmessgeräte in Melkständen und bei Melkrobotern
  • Ausgabe von Probenahme-Sets zur bakteriologischen Milchuntersuchung (Ergebnisse werden zukünftig auch auf den Tagesberichten angedruckt)
  • Trächtigkeitsuntersuchung mit Kontrollmilch
  • Futtermittelprobenahme zur Grundfutteruntersuchung
  • Elf statt neun Jahreskontrollen zur intensiveren Datennutzung

 

Als Ergänzung zum Tagesbericht gibt es auch die Onlineangebote im RDV-Portal (LKV-Herdenmanager in neuem Kleid, Nachrichtenmodul, Futterrationsprogramm, Anpaarungsplaner,

Versteigerungsanmeldung) sowie die App-Anwendung direkt am Handy im Stall.

 

Durch den zweimaligen Probentransport pro Woche sind die Daten jetzt auch schneller am Betrieb verfügbar.

 

Informationen zu den Servicepaketen, EDV-Angeboten bzw. zur Freischaltung der

App-Anwendung unter 050/6902-1505/1509 oder 1514.